ETHOS Logo

Erneut ausgezeichnet! Expertenjury prämiert die ethos-Unterrichtsbausteine

SCHULEWIRTSCHAFT-Lehrbuchpreis 2014

Das von Prof. Dr. Thomas Retzmann und Prof. Dr. Tilman Grammes (Universität Hamburg) herausgegebene Buch "Wirtschafts- und Unternehmensethik: 15 Unterrichtsbausteine für die ökonomische und gesellschaftspolitische Bildung" wurde am 16. Dezember 2014 mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Lehrbuchpreis ausgezeichnet.

Die Expertenjury kürte es in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Wettbewerb zum besten Lehrbuch für die Ökonomische Bildung in der Sekundarstufe II.

Der Preis wird verliehen von der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT. Nähere Informationen zum Schulbuchpreis auf: http://www.schulewirtschaft.de/www/schulewirtschaft.nsf/id/8SRGAH-Page_DE?open

In einer Feierstunde im Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln nahmen Herausgeber und Autoren die Auszeichnung entgegen.

Ausgezeichnet! Experten der Wirtschaftsethik prämieren das ethos-Projekt

Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik 2012

Das ethos-Projekt wurde am 26. April 2012 mit dem renommierten Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik in der Kategorie Schul-/Lehrbuch ausgezeichnet. In einer Feierstunde in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften nahmen die Herausgeber und Projektleiter Prof. Dr. Thomas Retzmann (Universität Duisburg-Essen, Campus Essen) und Prof. Dr. Tilman Grammes (Universität Hamburg) die Auszeichnung entgegen.

In seiner Laudatio würdigte Kuratoriumsmitglied Prof. Dr. Josef Wieland das ethos-Projekt: "Den Preisträgern ist es damit gelungen, ein wirklich umfassendes Instrument der wirtschaftsethischen Lehre zu entwickeln und zu realisieren, das auf die systematische Integration von Theorie und Praxis und Gruppenspezifität abstellt. Dass es ein systematisch angelegtes Lehrinstrument für Schüler und Lehrer ist, hat die Jury besonders überzeugt, weil sich so unabhängig vom spezifischen Thema Problemlösungskompetenz aufbauen kann. Orientierungswissen über die Wirtschaft und ihre Handlungsmöglichkeiten in modernen Gesellschaften ist hier, wie überall, dringend vonnöten."

Video der Preisverleihung: www.iwkoeln.de/de/presse/veranstaltungen/beitrag/85341

Laudatio auf das ethos-Projekt: ab 1:06:25

Evaluiert und für gut befunden! Expertenteam empfiehlt ethos-Bausteine für die Verbraucherbildung

Materialkompass Verbraucherbildung 2011

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat 2011 einen Materialkompass für die schulische Verbraucherbildung veröffentlicht. In einem externen und anonymen Review-Prozess wurden ausgewählte Unterrichtsbausteine des ethos-Projekts von einem Team ausgewiesener Experten fachlich und didaktisch bewertet. Wir freuen uns sehr über die guten bis sehr guten Bewertungen!

Die sehr umfangreichen und detaillierten Bewertungen können auf der Seite www.verbraucherbildung.de/materialkompass.html eingesehen werden. Geben Sie dazu im Suchfeld das Stichwort „ethos“ ein.

„Wir haben die ethos-Bausteine zwar nicht originär für die Verbraucherbildung entwickelt, freuen uns aber natürlich sehr, dass sie auch in diesem schulischen Kontext so hervorragend einsetzbar sind.“ – so der Projektleiter Prof. Dr. Thomas Retzmann. „Dass bereits die Erprobungsversionen so positiv bewertet werden, ist ein dickes Lob für die Autoren von kompetenter Seite. Wir danken aber auch für die kompetenten Anregungen im Detail, die wir bei der Überarbeitung der ethos-Bausteine gerne berücksichtigen. Das Bessere ist bekanntlich der Feind des Guten!“

Material des Monats

ethos-Baustein „Cold Calling“ ist Unterrichtsmaterial des Monats!

Für den Verbraucherzentrale Bundesverband ist der ethos-Baustein zum Thema „Cold Calling-Belästigung durch unerwünschte Telefonwerbung“ das Material des Monats für die schulische und außerschulische Verbraucherbildung.

„Der Autor des Bausteins hat in der Tat sehr gute Arbeit geleistet.“ – so der Projektleiter Prof. Dr. Thomas Retzmann. „Wir werden uns auf diesem Lob aber nicht ausruhen, sondern nehmen es als weiteren Ansporn. Die Verbraucherbildung ist für uns ein wichtiger Bestandteil der ökonomischen Bildung, die leider noch viel zu oft stiefmütterlich behandelt wird.“

Material der Woche

ethos-Baustein „Umwelt- und Sozialsiegel“ ist Unterrichtsmaterial der Woche!

Für den Verbraucherzentrale Bundesverband ist der ethos-Baustein zum Thema „Umwelt- und Sozialsiegel: Wie informativ und glaubwürdig sind sie?“ das Material der Woche für die schulische und außerschulische Verbraucherbildung.

„Auch der Autor dieses ethos-Bausteins hat eine sehr gute fachdidaktische Arbeit geleistet.“ – so der Projektleiter Prof. Dr. Thomas Retzmann. „Der gründlichen Analyse der Sache, der wohlüberlegten Planung des Unterrichts sowie der sorgfältigen Ausarbeitung der Materialien haben wir diese erneute Auszeichnung zu verdanken. Die ökonomische Verbraucherbildung ist für uns ein wichtiges Teilgebiet des Ökonomieunterrichts, der von der Bildungs- und Schulpolitik noch viel zu stiefmütterlich gefördert wird.“

Material der Woche

ethos-Baustein „Versicherungsbetrug“ ist Unterrichtsmaterial der Woche!

Für den Verbraucherzentrale Bundesverband ist der ethos-Baustein zum Thema „Versicherungsbetrug – Volkssport ohne Nebenwirkungen?“ das Material der Woche für die schulische und außerschulische Verbraucherbildung.

„Wir freuen uns sehr über die überaus positive Bewertung des Bausteins sowie die neuerliche Auszeichnung eines Unterrichtsvorhabens aus dem ethos-Projekt.“ – so der Projektleiter Prof. Dr. Thomas Retzmann. „Umso mehr freue ich mich, ankündigen zu können, dass Anfang 2014 eine überarbeitete und aktualisierte Fassung dieses Bausteins erscheinen wird.“

Feedback Download Links Kontakt